fbpx
Home / Mindset / VEGAN! Warum ich jetzt meine Ernährung umstelle.

VEGAN! Warum ich jetzt meine Ernährung umstelle.

Wie meine Entwicklung mich auch durch das Thema Ernährung bringt.

Mir geht es jetzt darum, auch mal über ein anderes Thema zu sprechen als Erfolg oder Geld. Ich möchte einfach zeigen, was sich für mich hier gerade entwickelt und was ich darüber denke.

Warum mache ich hier Videos zum Thema erfolgreich werden, wenn wir währenddessen die Umwelt schädigen? Ganzheitlich gesehen ist das Quatsch, stimmts?

Schon vor Jahren war ich mit dem Thema Fleisch konfrontiert. Damals hielt ich noch daran fest, dass ich weiterhin Fleisch brauche. Ein sofortiger Verzicht wäre mir einfach damals noch ein zu großer Schritt gewesen.
Rein vom Bewusstsein war ich auch noch nicht an dem Punkt, wo ich die schlechte Situation der Massentierhaltung verinnerlichen hätte können. Man hat da oft einen imaginären Filter, der sowas fern hält.

Hier sind wir auch wieder bei dem Thema, wie uns unsere Erziehung und die Gesellschaft in der Kindheit prägt. Uns werden Dinge gesagt wie:

„Du musst dein Fleisch aufessen“

„Iss wenigstens noch das Fleisch“

Gut, vor einigen Jahren gab es auch noch gewisse Studien nicht und die Hintergründe wurden weniger von den Verbrauchern beleuchtet.

Hast du dir angeschaut wo das Fleisch, die Eier, die Milch herkommen?

Es gibt zwei Perspektiven wie man das Thema beleuchten kann.

Die ganzheitliche Sicht im Bezug auf die Umwelt

  1. Absurd: Wir haben das Dieselfahrverbot aber die 5 größten Viehkonzerne schaden unserem Klima mehr als die Ölindustrie.
  2. Es wird Regenwald abgeholzt, damit man Futtermittel anpflanzen kann um Massen an Fleisch zu „produzieren“, wovon dann auch noch viel weggeschmissen wird.
  3. Es wird gegenüber pflanzlicher Nahrung viel mehr Wasser verwendet um das Fleisch zu gewinnen. (Während auf der Welt Menschen verdursten)

Die ethische Sicht im Bezug auf die Tiere

Die Tiere leiden. Egal was wir hin oder her reden. Die Tiere LEIDEN in der Massentierhaltung. Du bekommst davon nichts mit, wenn du im Discounter das abgepackte Hackfleisch kaufst.

Kennst du das wenn du zum Beispiel auf einem Festival oder Konzert bist und es sehr eng ist? Nach einer Weile ist man froh, wenn man wieder seinen Freiraum hat und sich entspannen kann. In der Massentierhaltung ist diese Enge während des ganzen Lebens vorhanden. Natürlich stehen diese Tiere unter Stress. Sie treten sich halb tot wegen diesem Stress und der Enge. Würde man das mit Menschen so machen, würden diese auch krank werden und leiden.

Unter diesem Stress werden Hormone ausgeschüttet- diese sind dann natürlich in dem Fleisch auch drin, was wir konsumieren. Was passiert? Diese Hormone wirken sich auf uns aus. Also fühlst du dich schlecht, dann frag dich mal ob es einen Zusammenhang mit deinem Hormonsystem gibt wenn du das nächste mal über reagierst. Unser Befinden wird nun mal von Hormonen gesteuert.

Schau dir mein Video dazu an. Da zeige ich dir warum ich jetzt umgedacht habe. Ich gebe keine Belehrungen ab. Ich zeige dir, was mich bewegt hat.

Ich freue mich über deinen Kommentar und Abo bei Youtube 

Dein Stephan

About Stephan Zeigt

Mein Name ist Stephan, ich bin 31 Jahre jung und habe bereits mit 15 Jahren miterleben müssen, dass Banken und das derzeitige Finanzsystem nicht immer unsere Freunde sind. Ohne dies zu wissen, haben mich Ereignisse in meiner Jugend bereits geprägt und dafür gesorgt, das ich im Jahre 2016 auf Kryptowährungen gestoßen bin. Auch ich habe das Potential erst verkannt – dennoch habe ich mich 2016 dazu entschlossen, erste Bitcoins zu kaufen. Mit Network Marketing konnte ich mir dann ein ansehnliches Kryptowährungsportfolio aufbauen. Mittlerweile bin ich überwiegend nur noch als Investor tätig. Der Fokus liegt hier natürlich auf Kryptowährungen. Mein gesamtes Wissen, Analysen, Erfahrungen und vieles mehr, findest du hier auf meinem Blog und meinen Social Media Kanälen.

Check Also

Mitläufer wecken null Interesse!

Durch ewige Zurückhaltung kannst du kein Sog erzeugen Du musst polarisieren. Sei etwas Besonderes. Mach …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.